Aktuelles

Wir sagen danke!

Dank der großzügigen Unterstützung der Hornbach AG rückt ein Kinderspielplatz in greifbare Nähe

> weiter

Zertifiziertes regionales Traumazentrum

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

 

 

Nach einem schweren Unfall zählt jede Minute. Denn die Überlebenschance von Schwerverletzten – so genannten Polytrauma-Patienten – hängt von der Schnelligkeit ihrer Versorgung ab.

Aus diesem Grund werden Traumazentren eingerichtet, die für schwer- und mehrfach verletzte Patienten an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr mit ihrer Kompetenz zur Verfügung stehen. Diese Zentren müssen ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen.zertifiziert

 

Das Vinzentius-Krankenhaus Landau wurde als erste Klinik der Südpfalz als Regionales Traumazentrum zertifiziert. Es verfügt über alle Strukturen, das medizinische Fachwissen und die Ausstattung, die eine optimale Untersuchung und Behandlung von Schwerstverletzten voraussetzt.

 

Die Leitung des Regionalen Traumazentrums liegt bei Dr. med. Werner Jung, Chefarzt der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie und Dr. med. Dirk Gehm, Oberarzt der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie. Er hat sich mit seinem Team auf die Behandlung von Unfällen spezialisiert. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Spezialisten anderer Fachgebiete in unserem Haus sorgt für eine schnelle und kompetente Versorgung von Patienten mit schweren Verletzungen

 

Schnelle Rettung

 

Zeit rettet Leben. Schon am Unfallort kann deshalb während der Erstversorgung durch den Notarzt bzw. den Rettungsassistenten über eine direkte Telefonleitung zum diensthabenden Unfallchirurgen in unserem Traumazentrum Kontakt aufgenommen werden. Dadurch werden Zeitverluste bei der Diagnostik und Behandlung minimiert.

 

Bei der Ankunft eines Schwerverletzten in der zentralen Notaufnahme des Vinzentius-Krankenhauses wird dieser sofort im so genannten Schockraum betreut. Dieser bietet für die klinische Erstbehandlung eine Maximalversorgung an.

 

Zielgerichtete Diagnostik

 

Das Trauma-Team im Vinzentius-Krankenhaus ist rund um die Uhr einsatzbereit und besteht aus Unfallchirurgen und Narkoseärzten und Radiologen mit dem jeweils pflegerischen Fachpersonal. Darüber hinaus steht auch die Fachkompetenz unserer

Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Orthopädie, Gynäkologie, Urologie, HNO, Inneren Medizin und Pädiatrie zur Verfügung.

Durch die konsequente Zusammenarbeit der Abteilungen kann eine rasche und aussagekräftige Diagnose erstellt werden. Die moderne Ausstattung und Technik unseres Traumazentrums trägt ebenso dazu bei.

  

Konsequente Behandlung

 

Entscheidend für die Überlebenschance Schwerverletzter sind die Rettungsdauer des Patienten sowie dessen schnellstmögliche verletzungsadäquate Behandlung. Im optimalen Fall ist der Patient innerhalb von einer Stunde medizinisch diagnostiziert und stabilisiert („Golden hour of Trauma“).

 

Unser Traumazentrum erfüllt alle hierfür erforderlichen personellen, strukturellen und organisatorischen Voraussetzungen.

Die rasche und gezielte Behandlung von Schwerverletzten im Vinzentius-Krankenhaus Landau verhindert somit langwierige Folgeschäden und sichert die bestmögliche Wiederherstellung unserer Patienten.

 

Vinzentius-Krankenhaus ist regionales Traumazentrum

 

Die unfallchirurgische Klinik des Vinzentius-Krankenhauses wurde 2008 als erstes regionales Traumazentrum im Traumanetzwerk Pfalz von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie zertifiziert.

 

Damit erfüllen wir höchste Ansprüche und optimale Versorgungsstrukturen bei der Diagnostik und Therapie von Schwerverletzten. Zusätzlich stellen wir mit regelmäßigen umfangreichen Schulungsmaßnahmen die Weiterentwicklung unseres Expertenwissens sicher. Somit wird die Versorgung der schwer und mehrfach verletzten Patienten auf höchstem Niveau gewährleistet.

 

Im Traumanetzwerk Pfalz übernimmt das Vinzentius-Krankenhaus Landau neben der BG-Klinik in Ludwigshafen als überregionales Traumazentrum die Versorgung von Schwerverletzten in der Region.

 

Zertifikat

 

Re-Zertifizierung als regionales Traumzentrum vom 14.04.2015 durch DioCert